Ziele und Tätigkeiten

Die Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba (FBK) ist ein eingetragener Verein. Der Name ist Programm: freundschaftliche Beziehungen zwischen Berlin und Kuba.

Die Organisation von Bildungs- und Arbeitsaufenthalten nach/in Kuba ist für die FBK der wichtigste Tätigkeitsbereich. Darüber hinaus bemüht sich die FBK mit Diskussionen, Ausstellungen, Filmabenden und Veröffentlichungen darum, über die vielfältige kubanische Wirklichkeit zu informieren. Sie ist mit Info- und Bücherständen bei anderen Solidaritätsgruppen und Stadtteilfesten zu Gast sowie Mitglied im Netzwerk Cuba e.V..

Wir wollen verhindern, dass dieses Kuba und die Menschen dort, denen wir uns freundschaftlich verbunden fühlen, wieder auf ihren "angestammten Platz" in der Weltordnung verwiesen werden, nämlich Hinterhof und Bordell der USA zu sein. Wir wollen dafür eintreten, ass Kuba seine eigenständige und nachhaltig-zukunftsfähige Entwicklung fortführen kann. Für uns ist das Bildungsangebot für alle Kubanerinnen und Kubaner erhaltenswert, die kostenlose Gesundheitsversor- gung vorbildlich, die Abschaffung von Armut und Hunger unentbehrlich.

Wir möchten dazu beitragen, dass sich die offizielle Politik der BRD und der EU gegenüber Kuba positiv ändert. Demo- kratie und Selbstbestimmungsrecht können nicht das Ergeb- nis von Erpressung und Bedrohung sein. Kuba ist ein Land, in dem viele Versuche unternommen wurden, den Menschen ein würdevolles Dasein zu ermöglichen. In dieser Hinsicht hat die kubanische Entwicklung mit unseren eigenen Idealen zu tun. Dabei verschließen wir nicht die Augen davor, dass sich in manchen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in Kuba Probleme und Widersprüche ergeben. Es geht nicht um Verklärung der Verhältnisse, sondern um die Kenntnis ihrer Ursachen und die Verbesserung des Verstehens und der Handlungsspielräume.

Lesen Sie unsere Grundsatzerklärung

Grundsatzerklärung

Die FBK hat im November 1996 eine Grundsatzerklärung mit folgendem Wortlaut verabschiedet:

Die Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba (FBK) hat sich 1974 gegründet, um die Beziehungen zwischen den Menschen in Berlin und Kuba zu entwickeln. Sie ist bestrebt, Initiativen, die diesem Ziel dienen, zu unterstützen. Die Gesellschaft will durch ihre Aktivitäten dazu beitragen, Interesse und Verständnis für den kubanischen Entwicklungsweg zu fördern. Zu diesem Zweck sammelt und dokumentiert die Gesellschaft Informationen über Kuba und andere Länder Lateinamerikas und führt Veranstaltungen zu politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Themen durch.
Sie bemüht sich um Kontakte zwischen Deutschen und KubanerInnen, organisiert Studienreisen sowie Arbeitsaufenthalte in Kuba und unterstützt Aufenthalte von KubanerInnen in Berlin. Die FBK sieht in Kubas Entwicklungsweg ein bedeutendes Beispiel für das anhaltende Streben eines Volkes um seine Würde und Selbstbestimmung. Die Revolution von 1959 hat grundlegende Veränderungen eingeleitet, die über den Kontinent hinaus Anerkennung gefunden haben und die auf vielen Gebieten weltweit einzigartig sind. In einem Klima ständiger Bedrohung haben Kubaner und Kubanerinnen internationale Solidarität in vielfältigen Formen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die FBK wird alle Kräfte innerhalb und außerhalb Kubas unterstützen, die diese Errungenschaften sichern und weiterentwickeln wollen. Die Darstellung der kubanischen Wirklichkeit sehen wir als unsere Hauptaufgabe an. Wir möchten zur differenzierten Information und Diskussion über die Geschichte und Gegenwart Kubas beitragen. Gleichzeitig ist unser Wirken gegen alle Versuche gerichtet, die Unabhängigkeit und Entwicklungsfähigkeit Kubas in Frage zu stellen oder einzuschränken. Die FBK bemüht sich um die Herstellung von Beziehungen gegenseitiger Achtung und Unterstützung und wirbt für Solidarität mit Kuba und den anderen weltwirtschaftlich abhängigen Ländern. Die FBK ist keiner politischen Partei verpflichtet. Ihre Mitglieder sollen aus allen Schichten der Bevölkerung gewonnen werden.

So sind wir in Berlin präsent

50texte 1150 780

Wir organisieren Lesungen, wie hier im Juni 2011 auf dem Pariser Platz im Rahmen der Aktion "50 Texte gegen 50 Jahre Blockade"…

Ausstellung 30jahrefbk 1150 780

Ausstellungen, wie hier zum 30-jährigen Vereinsjubiläum 2004…

Ausstellung Duporte 1150 780

Konzerte, wie hier im Rahmenprogramm einer Ausstellung des kubanischen Künstlers Jorge Duporté im Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin-Dahlem,…

Babylon Kubanisch Reisen 1150 780

Filmabende, wie hier im Kino Babylon im November 2009,…

Bmz Tdot 2011 1150 780
…wir beteiligen uns mit Infoständen zu Gast bei anderen Veranstaltungen, wie hier zum Tag der offenen Tür im Bundesentwicklungsministerium im Jahr 2011,…
Fiesta Tempodrom 2 1150 780
…und wir feiern Partys, wie hier im Tempodrom zu Silvester 2008/2009.