USA und Cuba in Bewegung: aktuelle Lage und Perspektiven der Solidarität mit Cuba

Am 14. November 2016 fand im Lateinamerikainstitut der Freien Universität Berlin ein Vortrag und Gespräch mit Gail Walker, der Direktorin von IFCO / Pastors for Peace, statt.

Die Interreligiöse Stiftung für Gemeinde-Organisierung (IFCO, New York City) setzt sich bereits seit 1967 für ethnische, soziale und ökonomische Gerechtigkeit ein. Und seit 1993 fordern sie mit dem Projek „Pastoren für den Frieden“ die US-Politik gegen Cuba heraus: Sie praktizieren eine Art „alter- native Außenpolitik“ gegenüber Lateinamerika, weil sie die ihrer Regierung für ungerecht, völkerrechtsverletzend und imperial erachten. Gail Walker berichtet über Highlights ihrer Aktivitäten, die „Friendshipment Caravans“ von den USA nach Cuba, über die Unterdrückung durch die US-Admi- nistration sowie über die Lage im Lande nach den Wahlen.

Eine Veranstaltung von IFCO / Pastors for Peace, Netzwerk Cuba, Cuba Sí und Interbrigadas.

Mehr zur Veranstaltung auf Facebook

Wann?

Montag, 14. November 2016
Beginn: 19:00 Uhr

Wo?

Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin
Rüdesheimer Straße 54 – 56
14197 Berlin

Wie?

U3 Breitenbachplatz

Bild: peacenews.org

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie unseren unregelmäßig erscheinenden FBK-Infobrief.

Mit dem Abonnement unseres Infobriefs stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.